Über mich


Tierkommunikation
Sandra Schmitt mit Penny

Mein Name ist Sandra Schmitt und ich bin Tierkommunikatorin (Basis-Seminar nach Penelope Smith, danach folgten mehrere weiterführende Kurse um mich auf dem weitläufigen Gebiet stetig fortzubilden. Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zur Heilpraktikerin.

Mit Tieren aufgewachsen, kam ich im Erwachsenenalter dann endlich "auf den Hund". Dandy, mein treuer Weggefährte begleitete mich durch tiefe Täler bis hin zu dem Zeitpunkt, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

8 Jahre lang war er an meiner Seite und er hat mir mehr gegeben als ich je erwartete.

Zu diesem Zeitpunkt fühlte ich das erste mal, dass ich gerne etwas zurückgeben wollte. Wusste aber nicht in welcher Form. Jahre später wurde der Wunsch nach einem tierischen Weggefährten größer denn je - und dann war sie da - Penny: meine Herzenshündin schaute mich von einem Foto mit großen Augen an, suchte ein neues Zuhause - und ich wusste: sie würde unsere Familie komplett machen.

Vom ersten Tag an wollte ich es ihr so schön wie möglich machen. Wollte ihre Wünsche erfüllen, ihr mitteilen dass wir nun ihre Familie sind. Ihre Ängste erfahren und verstehen, sie ihr nehmen und sie einfach willkommen heissen. Da entdeckte ich die Tierkommunikation. Ich vereinbarte ein Gespräch bei einer einfühlsamen Tierkommunikatorin, die es mir mit einem Tiergespräch ermöglichte, auf Pennys Bedürfnisse eingehen zu können. Das machte mich sehr glücklich. Sehr schnell erkannte ich: genau das möchte ich auch machen. Tiere und Menschen einander näher bringen. Sie miteinander kommunizieren zu lassen. Beiden helfen und für sie da zu sein. Seitdem bilde ich mich auf diesem Gebiet weiter und habe viele bewegende Tiergespräche geführt, die mir die Gewissheit geben, endlich meine Berufung gefunden zu haben.

Meine Hündin Penny hat sich dabei als aktive Unterstützung bewährt. Sie ist bei den Gesprächen mit anwesend, steht mir beratend zur Seite und schaltet sich gerne zielführend mit ein.

Ich freue mich, dir meine/unsere Hilfe anbieten zu können.

Bild: Tierkommunikation Tierkommunikatorin Tierempathie Sandra Schmitt